language home AKH meduniwien
Die Suchtforschung


Themen


Suche
Thema: Substanzgebundene Sucht

Substanzgebundene Süchte

Was ist Sucht?

Jemand ist von einer Substanz "abhängig", wenn während des vergangenen Jahres drei oder mehrere der folgenden Kriterien vorhanden waren:

    - Nachweis einer Toleranz – um die ursprünglich durch niedrigere Dosen erreichten Wirkungen der Substanz hervorzurufen, sind zunehmend höhere Dosen erforderlich

    - Ein körperliches Entzugssyndrom bzw. Substanzkonsum um das Entzugssyndrom zu vermeiden

    - Substanzkonsum in größeren Mengen bzw. in einem längeren Zeitraum als beabsichtigt

    - Verminderte Kontrollfähigkeit bezüglich des Beginns, der Beendigung und der Menge des Substanz- oder Alkoholkonsums

    - Viel in Anspruch genommene Zeit für den Konsum, für die Beschaffung und das Erholen vom Konsum

    - Fortschreitende Vernachlässigung anderer Aktivitäten (Freizeit, Beruf, soziale Kontakte) zugunsten des Substanzkonsums

    - Anhaltender Substanzkonsum trotz Kenntnis über negative psychische und physische Folgen

Nikotin Alkohol Cannabis Designerdrogen Amphetamine Sedativa Opiate/Heroin Kokain

Abhängigkeit äußert sich durch verschiedene Faktoren.